ZweiEichen 4ee0f1efa81b8 4f7b660fcccf5

2011 : Geschenk an die Erkelenzer Bürger

Erkelenz-Tenholt. Trotz Sonnenschein pfiff ein kalter Südostwind über die 2,3 Hektar große Feldflur, um die der Wahnenbusch nahe Tenholt seit 2010 als Flächenausgleich für die Neubaugebiete erweitert wird.

Zu der vom Rat beschlossenen Aktion «Erkelenz bäumt sich auf» spendete der Eifelverein Erkelenz zwei Stileichen für den Erkelenzer Wald als «Bäume der Begegnung».

Erkelenzer Kreuz Seite 01 5083b9939cfcd

 

2010 : Brief unseres Mitglieds Manfred Koep an die Sank Matthias Bruderschaft Erkelenz

ERK OG GruendungAC Z

2010 : Neugründung oder Wiederaufnahme?

Der hier veröffentlichte Artikel wurde uns freundlicherweise vom Erkelenzer Autor Kurt Lehmkuhl zur Verfügung gestellt.

Kurt Lehmkuhl ist auch der Autor mehrerer Eifelkrimis.

Zum Artikel vom Autor Kurt Lehmkuhl.

Versammlung

1930 : Ist dieser Zeitungsausschnitt wirklich der letzte Zeitzeuge des Eifelverein Erkelenz vor dem Krieg?

Liebe Interesentin, Lieber Interessent,

hier der letzte Zeitungsbeleg aus der Vorkriegszeit vom Eifelverein Erkelenz.

Sollten Sie mehr über den Eifelverein Erkelenz aus der Vergangenheit vor dem Jahre 2010 wissen, Unterlagen oder Fotos darüber besitzen, unsere Freude ist groß wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Festfeier 1926 Programm

1926
: Festfeier des Eifelvereins Ortsgruppe Erkelenz aus Anlaß der 600 Jahrfeier der Stadt Erkelenz

Geschaeftsbericht


1925 : Geschäftsbericht

Von 1924 bis 1930 bestand der Eifelverein Erkelenz mit Sicherheit. Danach, in den dreißiger Jahren, verlieren sich die Spuren. Aus welchen Gründen auch immer?!

Hier ein Zeitungsbericht aus 1925 über den Eifelverein in Erkelenz

 

Gruendungsversammlung

1924 : Gründung des Eifelverein Erkelenz am 22. Mai 1924

Der 22. Mai 1924 ist für viele Freunde der Eifel aus Erkelenz und dem Umland ein besonderer Tag gewesen.

Chronik


1911 : Eifelverein in Chicago aus der Taufe gehoben.

Ausgewanderte Deutschamerikaner heben in Chicago ihren Eifelverein aus der Taufe. Sie halten ihrer alten Heimat bis Mitte der 50er Jahre die Treue und unterstützen auch finanziell die Aktivitäten des Hauptvereins am anderen Ufer des großen Teiches.

Herberge

1904 : Erste Jugendherberge des Eifelverein

Eifelfreunde aus Köln errichten unter der Fahne des Eifelvereins die 1. Jugendherberge in der Eifel. Die Zahl der vom Eifelverein betreuten Herbergen erreicht im Jahre 1913 mit 52 ihren Höhepunkt, die alle 1924 in den neugegründeten Jugendherbergsverband überführt werden.

Eifelv

1898 : Ein Offizier übernimmt die Leitung des Vereins.

Generalmajor Karl von Vogt legt den Grundstein zur Anlage des Hauptwanderwegenetzes: sechs Nord-Süd-Wege, markiert mit einem liegenden schwarzen Dreieick und sieben Ost-West-Wege, gekennzeichnet mit einem liegenden schwarzen Winkel, deren Spitzen immer in Gehrichtung zeigen.

Ein Jahr später ersteigert von Vogt im Auftrage des Eifelvereins die Manderscheider Niederburg für 1.265 Mark.

Der Eifelverein wird in Bad Bertrich gegruendet

1888 : Der Eifelverein wird in Bad Bertrich gegründet. Der Anfang ist getan, die Gründung des Eifelvereins.

Dem so genannten Hauptverein schließen sich im 1. Jahr 24 Ortsgruppen, teilweise ehemalige Verschönerungsvereine, mit insg. 1.500 Mitgliedern an.

Gründungsvater Adolf Dronke wird Hauptvorsitzender, der den Verein 10 Jahre lang leitet.